Weinkeller Turhandl

Preise

Naturparadies Hohe Tatra

***Hotel Satel Poprad oder ****Parkhotelcentrum Zipser Neudorf

1. Tag: Anreise – Brünn oder Bratislava -

Abendessen und Übernachtung

2. Tag: Piestany – Hohe Tatra
Während einer Stadtführung sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bratislava, früher Pressburg. Highlights sind das alte Rathaus, das Michaelstor und Bürgerhäuser aus dem 18. Jhd im Rokkokostil. Über der Stadt thront die viertürmige Bratislava Burg. Im Anschluss Weiterfahrt in das als Heilbad bekannte Piestany. Weltruhm erlangte es dank der Erfolge von Rheuma-Erkrankungen. Nach einem Spaziergang durch den Ort und den schönen Kurpark fahren Sie zu Ihrem Hotel in die Hohe Tatra. 

3. Tag: Slowakisches Paradies – Zipser Land

Der heutige Ausflug führt in den Nationalpark Slowakisches Paradies. Er ist geprägt durch unzählige tiefe Schluchten und schäumende Wasserfälle und zahlreiche Höhlen. Sie fahren zur Dobschauer Eishöhle, die seit 2000 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört und sicher ein Höhepunkt der Reise ist. Betritt man die Höhle, findet man sich in einer verzauberten Eislandschaft voller bizarrer Formen und Farben wieder. Anschließend besuchen Sie das Zipser Land mit der bekannten Zipser Burg. Die imposante Anlage ist die größte in Mitteleuropa und ebenfalls von der UNESCO geschützt. Und auch die umliegenden, malerischen Städtchen wie Levoca und Kezmarok sind einen Besuch Wert - http://www.reisen-infoport.de/details.php/52767 .

4. Tag: Rundfahrt Hohe Tatra
Durch atemberaubende Landschaft fahren Sie zunächst in den Luftkurort Strbske Pleso. Nach einem gemütlichen Spaziergang um den Bergsee geht die Fahrt weiter nach Tatra Lomnitz. Möglichkeit zur Auffahrt mit der Gondel, auf eine Höhe von 1.750 m, zum Steinbach See, von wo Sie einen fantastischen Blick auf die umliegende Bergwelt haben. Anschließend das Museum des National park Hohe Tatra. Abendessen im Hotel

5. Tag: Pieniny-Nationalpark – Floßfahrt
Das Pieniny-Gebirge ist ein kleiner, reizvoller Gebirgsstock mit einer malerischen Kalksteinlandschaft, durch die sich der Fluss Dunajec seinen Weg bahnt. Bevor Sie an einer gemütlichen Floßfahrt teil nehmen, die alljährlich, von den Bergbauern auf dem Dunajec-Engpass organisiert werden, besichtigen Sie das Rote Kloster.. Unterwegs kann man den atemberaubenden Anblick der mehrere Hundert Meter steil in den Himmel ragenden Felswände beiderseits des Flusses genießen und die schönsten Abschnitte des Pieniny-Nationalparks bewundern. Rückfahrt zum Hotel, durch typische Tatra Dörfer mit wunderschönen Holzkirchen. Bei der Rückfahrt können Sie sich auf einen typischen Räuberabend in einer urigen Sennhütte mit gutem Essen, Wein und Zigeunermusik freuen.

6. Tag: Hohe Tatra – Prag
Heute heißt es Abschied von der Hohen Tatra zu nehmen. Sie fahren über Olmütz, nach Prag. Die Zweitwichtigste Stadt – historisch gesehen , Tschechiens. Dreifaltikeitsäule (UNESCO Denkmal), Erzbischöfliche Residenz sowie das Orgelwerk in der St-Mauritz-Kirche sind die bedeutensten Sehenswürdikeiten.

7. Tag: Prag – Heimreise
Nach einer Rundfahrt durch Prag treten Sie die Heimreise an.

Leistungen:

1 x Üb./Halbpension in Bratislava
4 x Üb./Frühstücksbüfett in der Hohen Tatra
3 x Abendessen im Hotel
1 x Abendessen mit Wein und Musik in einer urigen Koliba
1 x Üb./Halbpension in Prag 

Reiseagentur Baron Trenk
Vytvořeno studiem Upnet Multimedia
2013 © Baron Trenk. Všechna práva vyhrazena.